© Qivalon
Startseite > IT-Land Saar
Spin-Off

Transportlogistik 4.0 – Intelligente Telematikdienste für Transportunternehmen

Von Qivalon GmbH

Die Qivalon GmbH ist ein 2014 gegründetes Spin-Off der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) mit dem Fokus auf Optimierung und Data Mining für die Logistikbranche. Insbesondere für die Transportlogistik wurden verschiedene Softwaretools zur Reduktion der Kraftstoffkosten entwickelt. Die Grundlage hierfür bilden innovative Algorithmen zur Entscheidungsunterstützung und eine intelligente Verknüpfung verschiedener Datenquellen aus dem Umfeld des Güterkraftverkehrs. Neben der Softwareentwicklung ist Qivalon auch beratend tätig und unterstützt Unternehmen bei der Bewertung ihrer Tankstrategie.

650 Views 13.11.2016

Mit ungefähr einem Drittel der Gesamtkosten stellen die Dieselkosten den größten einzelnen Kostenblock in Transportunternehmen dar. Dies ermöglicht eine Hebelwirkung, die viele Unternehmen ausnutzen wollen bzw. ausnutzen müssen, um ihre Gesamtkostensituation zu verbessern. Allmählich scheinen die üblichen Maßnahmen wie Fahrerbewertung jedoch ausgereizt zu sein und es braucht neue Optimierungsfelder. Ein solches ist die intelligente und echtzeitbasierte Planung von Tankstopps, die Qivalon in Form des Softwaretools „Tankplaner“ als erstes Unternehmen entwickelt und am Markt platziert hat.
Der Tankplaner ermittelt unter Berücksichtigung aller relevanten Rahmenbedingungen eines gewerblichen Transportunternehmens den individuell kostenoptimalen Tankstopp und ermöglicht so eine bestmögliche Ausnutzung der unterschiedlichen Tankstellenpreise.
Möglich wird dies durch zwei Phänomene, die wohl den meisten Autofahrern bekannt sind: Örtliche und zeitliche Preisdifferenzierung der Tankstellen. Während diese Preispolitik der Tankstellen oftmals für Unmut sorgt, ermöglicht sie gleichzeitig aber auch eine Reduktion der Tankkosten durch eine systematische Planung der Betankungen.
Zahlreicher Rahmenbedingungen müssen bei einer solchen Planung berücksichtigt werden: Auftragskonditionen, Kundenzeitfenster, geplanter Tourverlauf, Lenkzeiten, eingesetzte Tankkarten inklusive der individuellen Rabattvereinbarungen sowie Fahrzeugparameter wie der aktuelle Tankfüllstand und Verbrauch. Ohne Softwareunterstützung wird daher oft viel Potential verschenkt. Hier kommt der Tankplaner ins Spiel, der all diese Faktoren berücksichtigt.
Muss oder soll ein Fahrzeug tanken, so generiert der Tankplaner auf Knopfdruck oder alternativ automatisiert im Hintergrund eine Tankempfehlung mit Informationen über anzufahrende Tankstelle und zu tankender Menge. Alle notwendigen Informationen werden hierbei automatisch über Schnittstellen zu Drittsystemen wie Telematik und Transport Management System bezogen – eine manuelle Eingabe entfällt.
Das dadurch resultierende Einsparpotential bewegt sich je nach Unternehmensstruktur zwischen 0,7 und 5,5 % der Dieselkosten.
Je nach Anwendungsfall und Organisation des Unternehmens, kann der Tankplaner sowohl als Desktopanwendung oder auch auf einem mobilen Endgerät genutzt werden. Einen ersten Eindruck der Technologie ermöglicht die Smartphone App „Tankplaner“, die für Android und Apple Geräte verfügbar ist und die Tankplaner-Optimierungslogik  auch für Autofahrer verfügbar macht.

Die kostenoptimale Planung von Tankstopps ist ein hoch aktuelles Thema, deren Einsparpotential von vielen Unternehmen höchstens ansatzweise ausgenutzt wird. Mit dem Tankplaner gibt es nun erstmals ein Werkzeug, das diese Planung effizient und mit überprüfbarem Nutzung unterstützt.

Prof. Dr. Thomas Bousonville, htw saar

Ein weiterer Anwendungsfall, mit dem sich Qivalon befasst, ist die automatische Überwachung von Kraftstoffverbräuchen, um negative Auffälligkeiten wie Dieseldiebstahl schnell und verlässlich zu identifizieren.  Das für diesen Zweck entwickelte Softwaretool „Dieselinspektor“ ermöglicht mit nur wenigen Klicks eine effiziente Auswertung der Dieselverbräuche auch für Unternehmen mit großen Flotten.
Für Transportunternehmen ist es oftmals schwierig, den Verbleib des auf Firmenkosten abgerechneten Diesels nachzuvollziehen. Manuelle Analysen verschlingen schnell viele Arbeitsstunden im Monat, ohne ein aussagekräftiges Ergebnis zu erzielen: zu vielfältig sind mögliche Ursachen eines erhöhten Durchschnittsverbrauchs.
Der Dieselinspektor bringt Fahrzeugdaten und Tankabrechnungen zusammen und erkennt automatisch negative Auffälligkeiten wie Diebstahl oder falsche Abrechnungen unabhängig von anderen Einflussfaktoren. Mit dieser Information können Unternehmen gezielt Auffälligkeiten auf den Grund gehen und so ihre Kostenstruktur verbessern.

Der Dieselinspektor liefert uns automatisch eine detaillierte Analyse unserer Betankungen und Verbräuche. Auf diese Weise können wir ohne großen Aufwand negative Auffälligkeiten erkennen und dagegen vorgehen.

Frank Fischer, Inhaber Spedition FischerTrans

Kontakt

Qivalon GmbH

Altenkesseler Str. 17, Geb. D2

66115 Saarbrücken

+49 681 5867 717

info@qivalon.de

www.qivalon.de

www.tankplaner.de

facebook.com/tankplaner

© Qivalon