© Fotolia, K.C.
Startseite > IT-Land Saar
IT-Sicherheit

Kick-off der IT-Sicherheitsinitiative Saarland

Von saar.is • Barbara Hartmann

Die These von Prof. Michael Backes, Direktor des CISPA ist alarmierend! Er ist sich sicher, dass neue IT-Sicherheitsbedrohungen auch in den Bereichen Industrie 4.0 und Autonomes Fahren auf die Gesellschaft zu kommen werden. Meistern könne man die Probleme durch eine intensive Zusammenarbeit zwischen Forschung, Wirtschaft und Politik. saar.is hat gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum IT-Sicherheit an der Universität des Saarlandes (CISPA) und der Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer an der Universität des Saarlandes die IT-Sicherheitsinitiative Saar gegründet, die Mitte Juli offiziell startete.

369 Views 05.08.2016

Das Interesse in der Wirtschaft und in öffentlichen Verwaltungen ist groß. Computersicherheit steht bei den IT-Verantwortlichen mittlerweile ganz oben auf der Prioritätenliste. Denn die Risiken sind groß und unüberschaubar. Die beiden Sicherheitsbeauftragten der Städte Bexbach und Blieskastel sind froh, dass eine solche Initiative im Saarland auf den Weg kommt und erhoffen sich hier Hilfestellungen für ihren Alltag. Daniel Buhmann, leitender Spezialist für Industriesicherheit beim europaweit arbeitenden IT-Sicherheitsanbieter Koramis aus Saarbrücken, hofft, dass das Thema im Saarland jetzt sukzessive weiterentwickelt wird. Auch Christian Kauf, verantwortlich für Informations- und Datenschutz bei der Homburger Robert Bosch GmbH ist erleichtert: „Wir sind von Anfang an beim Großprojekt Industrie 4.0. mit dabei. Unsere IT-Lösungen sollen aus dem Saarland in unsere Schwesterwerke in ganz Deutschland übernommen werden, IT-Sicherheit gehört dort unbedingt dazu.

© Barbara Hartmann

Die Initiatoren Sabine Betzholz-Schlüter (saar.is), Jens Krück (KWT) und Dr. Sebastian Gerling (CISPA) (v.l.n.re.)

Mit der IT-Sicherheitsinitiative Saar möchten die Initiatoren saar.is, CISPA und KWT sowohl Anbietern als auch Anwendern von IT-Sicherheitslösungen eine Plattform zum Informations- und Erfahrungsaustausch, zur Anbahnung gemeinsamer Projekte, für die engere Verzahnung mit der IT-Sicherheitsforschung sowie für Weiterbildungsmaßnahmen bieten. Herzstück ist eine Web-basierte Plattform (www.it-sicherheit.saarland), auf der sich registrierte Teilnehmer eng verzahnen können, um so gemeinsam den richtigen Weg aus der IT-Bedrohung zu finden. Wie auf einem Marktplatz haben alle Beteiligten die Möglichkeit, sich zu präsentieren, ihre Produkte und Dienstleistungen, ihre Bedarfe und Motivationen aufzuzeigen. Das Ziel der Initiatoren ist angesichts der zunehmenden Bedrohung hoch gesteckt: „Wir hoffen, dass in ein bis zwei Jahren alles, was mit IT-Sicherheit im Saarland zu tun hat, auf der Webseite verankert ist“, so Dr. Sebastian Gerling vom CISPA.

Aktive Mitarbeit erwünscht
Geplant sind auch Arbeitsgruppen unter anderem zu den Themen Automotive-IT-Security, Industrial-IT-Security und Awareness. Außerdem  Aus- und Weiterbildungen, Vortragsveranstaltungen und Termine für registrierte Mitglieder aber auch für andere Unternehmen und die Bevölkerung. Ein wichtiger Baustein wird eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten im Bereich IT-Sicherheit sein. Die Initiatoren betonten, dass es sich bei dieser Veranstaltung nur um den Startschuss handelt. „Ideen, weitere Themen, Diskussionen, Einmischung und Aktivität von allen sind notwendig, damit die Initiative erfolgreich wird“.

 

Schlagworte
Die Initiatoren

saarland.innovation&standort e. V. (saar.is)

Kompetenzzentrum für IT-Sicherheit - CISPA

Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer an der Universität des Saarlandes (KWT)