© Kaique Rocha | PEXELS
Startseite > IT-Land Saar
Indus­trie 4.0 / Power4Pro­duction (P4P)

Intelligente Vernetzung von Produkten

Von ZeMA

Die Kombination von klassischem Maschinenbau und Digitalisierungstechnologien zu modernen und zukunftsfähigen Produktionsprozessen ist Ziel einer Kooperation von DFKI und ZeMA.

329 Views 24.06.2016

Prof. Dr.-Ing. Rainer Müller, wissenschaftlicher Geschäftsführer des „Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik“ (ZeMA) über die wissenschaftliche Arbeit und die Ziele des Kompetenzzentrums „Power4Production“ (P4P) in Saarbrücken.

In P4P arbeiten das „Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz“ (DFKI) und das ZeMA gemeinsam an der Entwicklung innovativer Produktionstechnologien mit einem Schwerpunkt im Bereich der Automobilindustrie.
Im Mittelpunkt der Forschungsarbeit des Zentrums P4P steht die intelligente Vernetzung von Produkten und Produktionsumgebungen der industriellen Wertschöpfung. Dabei geht es vor allem um Themen wie die direkte Kommunikation zwischen Werkstück und Maschine, Assistenzsysteme in der Produktion und um die Mensch-Roboter-Kooperation (MRK) in Verbindung mit sogenannten „Cyber-Physischen-Produktionssystemen“ (CPPS). Dazu kommen aktuelle Fragestellungen rund um die Themen robuste Netze, Cloud-Computing, Big Data und Energieeffizienz in der Produktion. DFKI und ZeMA ergänzen sich in dieser Themenwelt von Industrie 4.0 in idealer Weise in ihren Kompetenzen aus Informatik, Künstlicher Intelligenz und Ingenieurwissenschaften.

P4P entwickelt aktuell in einem weiteren Schritt Beratungs- und Unterstützungsangebote für Unternehmen. Ziel ist es, die mittelständischen Unternehmen besser auf die Digitalisierung ihrer Produktion vorzubereiten. Ein Forschungsschwerpunkt dort ist die erforderliche Flexibilisierung von bestehenden Produktionsabläufen. Auch Fort- und Weiterbildung für alle betrieblichen Ebenen steht auf dem Programm von P4P.

Das Saarland ist ein industrieller Produktionsstandort, vor allem für die Automobilindustrie und ihre Zulieferbetriebe. Mit P4P ist das notwendige Potential entstanden, um bei der Entwicklung von Industrie 4.0-Strategien und Technologien ganz vorne mitzuspielen.