© Staatskanzlei | Carsten Simon
Startseite > IT-Gipfel
Minister­präsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer

Der Nationale IT-Gipfel 2016 im Saarland

Das Saarland freut sich, in diesem Jahr das Gastland des Nationalen IT-Gipfels der Bundesregierung zu sein und begrüßt alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich.

1.403K Views 15.11.2016

Im kleinsten Flächenland Deutschlands ist in den letzten Jahren ein sehr leistungsfähiger, national und international sichtbarer IT-Schwerpunkt entstanden. Aus einem starken Fachbereich der Universität des Saarlandes ist ein Vorzeigestandort geworden mit über 40 Informatik-Professoren und 300 Doktoranden an der Universität sowie dem Center for IT-Security, Privacy and Accountability (CISPA), den beiden Max-Planck-Instituten für Informatik und Softwaresysteme, dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) sowie Schloss Dagstuhl – Leibniz-Zentrum für Informatik. Hinzu kommen 30 Professoren an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes.  Alle Wissenschaftler profitieren von der gegenseitigen  Kooperationsbereitschaft und -fähigkeit, die in dieser Konzentration ihresgleichen sucht. Denn trotz weltweiter Digitalisierung ist die gute und persönliche Vernetzung der Menschen Basis des Erfolgs.

Aus diesem positiven Innovationsklima heraus hat sich auch eine lebhafte Start-Up-Szene entwickelt, die unsere starke  regionale  IT-Wirtschaft mit ihren rund 6.500 Beschäftigten ergänzt. So wurden seit 1990 mehr als 150 IT-Start-Ups gegründet. Diese Erfolgsbilanz ist kein Zufall. In einem Prozess der aktiven Zukunftsgestaltung mit breiter Beteiligung zahlreicher Akteure arbeiten wir im Saarland bereits seit 2001 an unseren regionalen Schwerpunkten. Neben der IT sind dies der Bereich Automobil/Produktion sowie Life Sciences und Materialien. Besonders wichtig ist uns hierbei die Verknüpfung der IT mit unserer Industrie einerseits und dem Mittelstand und Handwerk andererseits. Die Gestaltung von Industrie 4.0 und die individualisierte Produktion sowie die IT-Sicherheit spielen dabei eine herausragende Rolle.  

Die Bundesregierung hat mit dem Nationalen IT-Gipfel eine wichtige Plattform geschaffen, auf der Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung und Verwaltung die Zukunftsfragen diskutieren, die mit der Gestaltung des digitalen Wandels einhergehen, und Schwerpunkte für ihre jeweiligen künftigen Handlungsbereiche setzen. Ein besonderer Augenmerk in diesem Jahr gilt der digitalen Bildung. Dies ist klug gewählt, denn die Chancen der Digitalisierung und ihre positive Aufnahme in der Gesellschaft sind direkt damit verbunden, wie wir unsere künftigen Talente in Schulen, Hochschulen und der Berufsausbildung auf die digitale Welt vorbereiten.  

Wir erwarten mehr als 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu diesem Spitzentreffen von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft am 16. und 17. November in Saarbrücken. Ich bin mir sicher, dass die zahlreichen Diskussionen und Gesprächsrunden zu den Themen der Digitalen Agenda, die an den beiden Gipfeltagen in der Congresshalle stattfinden werden, wichtige Impulse für die Digitalisierung in Deutschland liefern werden. Bereits heute wünsche ich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die Veranstaltung viel Erfolg.

Annegret Kramp-Karrenbauer

Schlagworte