Startseite > Events
Dig­itale Bil­dung für alle

Begleitkonferenz zum Nationalen IT-Gipfel

Vor dem Hintergrund des zehnten Nationalen IT-Gipfels, der 2016 erstmalig im Saarland veranstaltet wird, findet auf dem Campus der Universität des Saarlandes begleitend zum IT-Gipfel eine Veranstaltung zum Thema "Digitale Bildung für alle! Digitales Lehren und Lernen entlang der lebenslangen Bildungskette" statt. Organisatoren sind die Universität des Saarlandes in Zusammenarbeit mit MINT Zukunft schaffen und dem Nationalen MINT Forum statt. Die Konferenz mit einem Markt der Möglichkeiten ist offen für alle Interessierten aus Schule, Hochschule, Wirtschaft und Gesellschaft.

1.143K Views 18.07.2016

Im Fokus des diesjährigen IT-Gipfels steht das Thema Digitalisierung und Bildung, welches gleichzeitig eines der sieben Handlungsfelder der Digitalen Agena 2014-17 der Bundesregierung ausmacht. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind von Themen wie digitales Lehren und Lernen gleichermaßen betroffen. Ziel der Veranstaltung ist es daher, über Digitalisierung im Allgemeinen zu informieren sowie digitales Lehren und Lerne für Jung und Alt erlebbar zu machen. 

Die Konferenz richtet sich als Vernetzungsplatfform für Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, an alle Bürgerinnen und Bürger, die sich in ihrem Bereich für digitale Bildung interessieren und engagieren. Die Konferenz wird auf dem Campus der Universität des Saarlandes in Kooperation mit MINT Zukunft schaffen und dem Nationalen MINT Forum (Thomas Sattelberger) unter Leitung des Universitätspräsidenten Prof. Dr. Volker Linneweber und den Professorinnen Dr. Julia Knopf und Dr. Silke Ladel stattfinden. Es werden folgende Bereiche berücksichtigt:

  • Elementarbildung I 3-6 Jahre

  • Primarstufenbildung I 7-12 Jahre

  • Sekundarstufenbildung I 13-20 Jahre

  • Hochschule/Berufliche Bildung I ab 20 Jahre 

  • Lebenslanges Lernen I Generation 50+

Innerhalb der Veranstaltung werden vielfältige Formate vereint: 

  • Markt der Möglichkeiten: Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik stellen aktuelle Produkte zum digitalen Lehren und Lernen entlang der Bildungskette vor (z.B. Lernen mit Robotern, VR-/AR-Brillen oder Lernspielapps). An den Ständen gibt es zudem regelmäßige kurze Präsentationen für die Besucherinnen und Besucher sowie zahlreiche Gelegenheiten, ins Gespräch mit Verantwortlichen im Bereich digitale Bildung zu kommen. 

  • Digitale Erlebniswelten: Die Besucher können unterschiedliche Angebote erproben und mitgestalten. Angefangen beim digitalen Klassenzimmer bis hin zu digitalen Trainingssystemen in der Aus- und Weiterbildung wird eine große Bandbreite digitaler Lehr- und Lernmöglichkeiten entlang der Bildungskette präsentiert. 

  • Plenarvorträge und Podiumsdiskussion: Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft referieren und diskutieren über aktuelle und spannende Fachthemen. Alle Besucherinnen und Besucher können sich in diese Diskussionen einbringen.

Weiterführende Informationen

Schlagworte